3. Mannschaft

Unsere 3. Mannschaft spielt in der Saison 2021/22 in der A-Klasse



Spielberichte

A-Klasse: Mengen III – Weiler II 4:2


Die ‚Dritte‘ hat ihr letztes Saisonspiel gegen den Tabellenführer und Aufsteiger Weiler II gewonnen und erreichte mit diesem Sieg noch einen verdienten dritten Platz in dem Fünferfeld dieser Liga. Die Gäste aus dem Allgäu mussten krankheitsbedingt zwei Bretter freilassen, sodass Helmut Baur und Noah Bisinger ihre Partien kampflos gewannen. 
Tim Schmid bewies in seiner Partie sehr gute Eröffnungskenntnisse, was sehr schnell deutlichen Raumvorteil einbrachte. Schließlich waren es seine vorgerückten Zentrumsbauern, die entscheidende Linien bzw. Diagonalen öffneten. Ein taktischer Schlag gewann einen Turm und die Partie. Gerhard Buck musste in der Eröffnung einen Bauern geben, bekam dafür aber entscheidenden Raumgewinn im Zentrum. Der Mengener spielte gezielt auf die Schwachstellen in der gegnerischen Stellung und inszenierte mit seiner Dame einen nicht zu parierenden Mattangriff. Stefan Jenczmionka und Alexander Ortlieb mussten die Waffen strecken, wobei letzterer mit einem Qualitätsopfer (Turm für Springer) einen vielversprechenden Angriff auf dem Brett hatte. Eine Unachtsamkeit brachte ihn um den Lohn seiner guten Leistung.



Bad Saulgau I - Mengen III   3:3


Zu einem verdienten Punktgewinn kam die "Dritte" im Lokalderby gegen Bad Saulgaus "Erste". Zwei der "jungen Wilden", die aus Sigmaringen kommen und für Mengen spielen, überzeugten durch zwei Gewinnpartien: Noah Bisinger agierte sehr sicher in der Eröffnung und stiftete mit einem frechen Springer Unruhe in des Gegners Lager. Nach Damengewinn war die Partie entschieden. Mit einem Bauernaufmarsch am Damenflügel verurteilte Tim Schmid einen gegnerischen Springer lange Zeit zum Statisten. Durch kluges Positionsspiel blieben materielle Vorteile nicht aus und der verdiente Sieg war im Kasten. Auch Stefan Jenczmionka gab stets den Ton an und gewann schnell. Trotz zum Teil heftiger Gegenwehr mussten Thomas Schmitt, Michael Rothmund und Wolfgang Gruber letztendlich die Segel streichen. 


Mengen III – Markdorf III 2,5:3,5

Eine knappe Niederlage gab es für die ‚Dritte‘ zum Saisonstart. Mengen kam zu zwei Gewinnpartien: Thomas Schmitt wickelte mit Qualitätsgewinn (Turm für Springer) ins Endspiel ab, das er technisch sauber in einen Sieg verwandelte. Noah Bisinger gelang ein geglückter Einstand. In seinem ersten Mannschaftsspiel für die Schachfreunde durfte er gleich einen Sieg feiern. Nach verteiltem Spiel eroberte er zwei Bauern und spielte diesen Vorteil souverän nach Hause. Helmut Baur kam zu einem leistungsgerechten Remis, wogegen Tim Schmid und Alexander Ortlieb die Punkte abgeben mussten.



Mobirise web builder - Details here