Schachfreunde Mengen e.V.
Schachfreunde Mengen e.V.

3. Mannschaft

 

7.Spieltag: 17.03.2019

 

Dritte Mannschaft wird Meister und steigt auf

 

A-Klasse: Weingarten III – Mengen III  1,5:4,5

 

Mit diesem klaren Sieg im letzten Saisonspiel hat die ‚Dritte‘ die Meisterschaft in der A-Klasse  errungen und darf sich in der kommenden Saison nun mit Mannschaften aus der Kreisklasse messen.

Die Mengener kamen zu vier Einzelsiegen: Stefan Jencmionka kam mit einem Minusbauern aus der Eröffnung, eroberte aber mit einer Springergabel einen Turm und der Punkt ging nach Mengen. Nachdem Thomas Schmitt gute Abwehrarbeit verrichtet hatte, befreite er sich von des Gegners Druck und entschied nach Bauerngewinn die Partie sicher für sich. Petra Kieferle-Reuter gelang es eine Linie zu öffnen. Der anschließende Königsangriff brachte ihr zwei Mehrbauern mit Partiegewinn.  Oliver Schmitt musste zuerst gegnerisches Angriffsspiel neutralisieren, erspielte sich aber nach und nach Materialvorteil, was letztendlich einen nie gefährdeten Sieg zur Folge hatte. Alexander Woroschejkin gelang am Spitzenbrett ein verdientes Remis, wogegen Wolfgang Gruber seinen Punkt in der Welfenstadt lassen musste.

Beim anschließenden Abschlusshock ließ das Team um Mannschaftsführerin Petra Kieferle-Reuter nochmals die ganze Saison Revue passieren. Von den sieben Saisonspielen hat die Mannschaft vier gewonnen, drei Wettkämpfe endeten unentschieden. In den vergangenen Jahren erreichte man dreimal Platz vier. In dieser Saison lag die Truppe immer in Lauerstellung auf Platz zwei oder drei. Als dann am vorletzten Spieltag die Tabellenführung erobert wurde, ließ man nichts mehr anbrennen und verwertete am letzten Spieltag diesen Matchball sicher zum Aufstieg. Das beste Einzelergebnis kommt von Stefan Jenczmionka, der mit 5,5 Punkte aus sieben Partien auch den zweitbesten Ligawert erzielte.

 

 

 

6.Spieltag: 17.02.2019

 

A-Klasse: Mengen III – Bad Saulgau I 3:3

 

Die 'Dritte' spielte unentschieden im Derby gegen Bad Saulgau. Da Mitkonkurrent Leutkirch II sein Spiel verlor, ist Mengen III einen Spieltag vor Saisonschluss mit einem Punkt Vorsprung nun alleiniger Tabellenführer.

An den Spitzenbrettern dominierten die Bad Saulgauer. Sowohl Walter Zachmann als auch Peter Härle spielten ihre ganze Routine aus und nahmen diese Punkte verdient mit nach Bad Saulgau, obwohl sich Alexander Woroschejkin und Petra Kieferle-Reuter lange verbissen gewehrt hatten. Auch Mengen kam zu zwei Einzelsiegen: Stefan Jenczmionka hatte in einem Turmendspiel einen Freibauern und den aktiveren König, was den vollen Punktgewinn garantierte. Wolfgang Gruber hatte in seiner Partie einen deutlichen Stellungsvorteil, der sich bald in Material- bzw. Spielgewinn niederschlug. In den Partien Thomas Schmitt gegen Dietmar Mütz und Fritz Martin gegen Elena Dinser reichte man sich friedlich die Hand zur verdienten Punkteteilung.

 

5. Spieltag: 27.01.2019

 

A-Klasse: Ertingen I – Mengen III  2:4

 

Die ‚Dritte‘ meldet drei Gewinnpartien: Alexander Woroschejkin krönte seinen früh inszenierten Angriff auf die gegenerische Rochadestellung mit Materialgewinn, was zum vollen Punkt reichte. Dass zwei Türme stärker als eine Dame sein können, bewies Petra Kieferle-Reuter in ihrer Partie. Sie drang mit ihren Türmen auf die Grundlinie des Gegners ein und siegte überzeugend. Wolfgang Gruber kam mit Bauerngewinn aus der Eröffnung, ließ sich auf nichts mehr ein und holte seinen zweiten Punkt in Folge. Zwei verdiente Remispartien von Gerhard Buck und Stefan Jenczmionka rundeten den Mengener Sieg ab, wogegen Fritz Martin seinen Punkt abgeben musste.

 

4.Spieltag: 16.12.2018

 

 Mengen III – Leutkirch II  3:3

 

Das Spitzenspiel in der A-Klasse endete unentschieden, so dass die ‚Dritte‘ weiterhin punktgleich mit den Leutkirchern Platz zwei einnimmt. Diese Punkteteilung schmeichelt den Allgäuern sehr. Horst Sauter bewies einmal mehr, dass er sein Handwerk immer noch versteht. Nach Figurengewinn ließ er sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und fuhr den Sieg ein.  Auch Oliver Schmitt zeigte sich sehr spielfreudig. Mit einem Turmopfer holte er den gegnerischen König aus seinem Versteck hervor und gewann sicher. Wolfgang Gruber trug sich ebenfalls in die Siegerliste ein. Sein Königsangriff war mit Figuren- bzw. Partiegewinn gekrönt. Die Partien von Alexander Woroschejkin, Petra Kieferle-Reuter und Stefan Jenczmionka gingen trotz zum Teil vielversprechenden Stellungen verloren.

 

3. Spieltag: 18.11.2018

 

A-Klasse: Lindau III – Mengen III  2,5:3,5

 

Punktgleich mit Tabellenführer Leutkirch II rangiert nun die ‚Dritte‘ auf dem zweiten Tabellenplatz. Petra Kieferle-Reuter, Stefan Jenczmionka und Fritz Martin konnten aufgrund ihrer beherzten Spielweise jeweils eine Figur gewinnen. Die Mengener ließen sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen und gewannen sicher. Ein verdientes Remis von Alexander Woroschejkin rundete den Mannschaftssieg ab. Thomas Schmitt und Wolfgang Gruber mussten die Punkte den Lindauern überlassen.

 

2. Spieltag: 14.10.2018

 

 Mengen III – Bad Waldsee I  3:3

 

Ein Unentschieden, das den Gästen etwas schmeichelt, denn für die Mengener wäre ein Sieg möglich gewesen. Die ‚Dritte‘ belegt nun Rang zwei in der A-Klasse. Mengen meldet drei Einzelsiege: Am Spitzenbrett eroberte Alexander Woroschejkin schon in der Eröffnung des Gegners Dame. Wenig später war der Kampf entschieden. Stefan Jencmionka war stets Herr auf dem Brett. Als er einen wichtigen Zentrumsbauer gewann, brach die gegnerische Stellung total zusammen und der Sieg war ihm nicht mehr zu nehmen. Lange ausgeglichen war die Partie von Fritz Martin. Doch mit zunehmender Spieldauer verschaffte sich der Mengener immer mehr Vorteile. Zwei Mehrbauern waren die Basis für den Partiegewinn. Thomas Schmitt, Sebastian Rebholz und Wolfgang Gruber mussten nach zum Teil guten Leistungen die Punkte ihren Gegnern überlassen.

 

 

1.Spieltag: 23.09.2018

 Mengen III – Markdorf  III  4:2

 

Auch die ‚Dritte‘ erwischte einen optimalen Start und hatte ebenso wie die 1. Mannschaft keine Verlustpartie zu beklagen. Wolfgang Gruber inszenierte einen Angriff auf den in der Mitte steckengebliebenen König seines Kontrahenten. Am Ende stand Damen- und Partiegewinn des Mengeners. Stefan Jenczmionka war materiell schon in’s Hintertreffen geraten, gewann jedoch durch eine listige Fesselung eine Figur und wenig später die Partie. Die restlichen Partien von Petra Kieferle-Reuter, Gerhard Buck, Thomas Schmitt und Alexander Woroschejkin endeten jeweils mit einem Unentschieden, wobei Letzterer mit einem Dauerschach die gegnerischen Gewinnchancen zunichte machte.

                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spiellokal

Restaurant Lamm

Hauptstraße 131

88512 Mengen

07572/7632637

Spielabend

Jeden Freitag ab 20.00 Uhr

 

Mannschaftsspiele:

 

Bürgerhaus Rosna

Weiherhaldenstraße 12

88512 Mengen-Rosna

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schachfreunde Mengen e.V