Schachfreunde Mengen e.V.
Schachfreunde Mengen e.V.

2. Mannschaft

 

 

Bezirksliga

 

7. Spieltag: 14.04.2019

 

 Mengen II – Weiler II  1:7

 

Der letzte Bezirksligaspieltag fand zentral in Lindau statt. Dabei musste die ‚Zweite‘ gegen den Meister Weiler II eine hohe Niederlage hinnehmen. Mengen kam lediglich zu zwei Remispartien: Matthias Wannenmacher am zweiten und Horst Sauter am achten Brett erspielten sich diese Teilerfolge. Letzterer hat einmal mehr bewiesen, dass er immer noch die richtigen Züge findet, was sein Remis gegen das Weilerner Urgestein Mirko Staresina dokumentiert. An den übrigen Brettern setzte sich der zukünftige Landesligist durch, so dass Wilfried Meger, Christoph Schedel, Jasmin Leser, Fritz Rothmund, Darius Kott und Thomas Schmitt ihre Punkte abgeben mussten. Mannschaftsführer Matthias Wannenmacher ist mit dem Abschneiden der 2. Mannschaft dennoch sehr zufrieden. Früh hat sich die Mannschaft aller Abstiegssorgen entledigt und belegt nun im Endklassement einen beachtlichen dritten Tabellenplatz. Eine ärgerliche Niederlage im fünften Saisonspiel gegen Tettnang II brachte das Team um die Chance, ganz vorne mitzumischen. Jasmin Leser erzielte mit 80 % Gewinnpunkten das beste Einzelergebnis. Aber auch die Leistungen von Fritz Rothmund  (64 %) und Joachim Geiger (58%) liegen noch über der Hälfte der möglichen Punkte.

 

6. Spieltag: 10.03.2019

 

Wetzisreute I - Mengen II  4:4

 

Mit diesem leistungsgerechten Unentschieden hat die ‚Zweite‘ den Tabellennachbarn aus Wetzisreute auf Distanz gehalten und liegt vor der Schlussrunde auf Platz drei der Tabelle. Mengen kam zu drei Einzelsiegen, die von Jasmin Leser, Fritz Rothmund und Alexander Woroschejkin sauber herausgespielt wurden. Remispartien gab es für Joachim Geiger und Christoph Schedel, wogegen Wilfried Meger, Matthias Wannenmacher und Darius Kott ihre Punkte abgeben mussten.

 

5. Spieltag: 03.02.2019

 

 Mengen II – Leutkirch I  3,5:4,5

 

Nach dieser knappen Niederlage hat die ‚Zweite‘ mit Leutkirch den Platz getauscht und liegt nun auf Rang drei in der Tabelle, drei Punkte hinter Spitzenreiter Weiler II. Mengen kam zu zwei Einzelsiegen: Jasmin Leser zeigte sich sehr spielfreudig. Sie konnte auf der offenen h-Linie ihre Schwerfiguren platzieren und ließ dem arg in die Defensive gedrückten Gegner keine Entfaltungsmöglichkeit. Geschickt verwertete die Mengenerin ihren Vorteil zum vollen Punkt. Darius Kott gelang es, beide Springer in’s gegnerische Lager zu spielen, und inszenierte mithilfe der Dame und einem Freibauern einen nicht zu parierenden Mattangriff. Wilfried Meger konnte, mit einem Minusbauer behaftet, noch einen halben Zähler erspielen. Sicher remisierten Christoph Schedel und Fritz Rothmund. Nach zum Teil sehr guten Ansätzen gingen die Partien von Joachim Geiger, Matthias Wannenmacher und Dominik Schuler verloren. 

 

4.Spieltag: 20.01.2019

 

  Zweiter Tabellenplatz untermauert

 

Mengen II – Tettnang II  6:2
 

Ohne Verlustpartie hat die ‚Zweite‘ ihren zweiten Tabellenplatz verteidigt und liegt weiterhin einen Punkt hinter Weiler II. Vielleicht kann das Team in den restlichen drei Saisonspielen den Spitzenreiter doch noch etwas ärgern. Für Mengen begann der Wettkampf optimal, denn Thomas Schmitt gewann seine Partie kampflos, da Tettnang nur mit sieben Spielern antrat. Drei weitere Akteure der Schachfreunde trugen sich ebenfalls in die Siegerliste ein: Joachim Geiger hatte im Endspiel zwar eine Figur weniger, doch zwei gefährliche Freibauern schickten sich an, zur Dame zu gehen. Mit Rückgabe der Figur konnte der Tettnanger dies zwar verhindern, doch im Turmendspiel hatte der Mengener einen Bauern mehr, der nach über vier Stunden Spielzeit die Partie entschied. Fritz Rothmund ließ sich von dem Opferangriff seines Kontrahenten nicht aus der Ruhe bringen und spielte seinen Vorteil sicher nach Hause. Petra Kieferle-Reuter kam schon früh zu positionellen Vorteilen und eroberte schließlich einen Turm, was letztendlich zum Partiegewinn führte. Die vier Remispartien von Wilfried Meger, Matthias Wannenmacher, Dominik Schuler und Darius Kott rundeten die tadellose Leistung der Mengener ab.

 

3.Spieltag: 02.12.2018

 

 Wangen I – Mengen II  1,5:6,5

 

Nach diesem Kantersieg hat sich die ‚Zweite‘ in die Spitzengruppe der Bezirksliga geschoben. Das Team weist nun vier Punkte auf und rangiert aufgrund der besseren Brettpunkte punktgleich mit Leutkirch I, Tettnang II und Lindau II auf dem zweiten Tabellenplatz, einen Punkt hinter dem Spitzenreiter Weiler II. Da Wangen nur mit sieben Akteuren antrat, gewann Christoph Schedel kampflos. Die Mengener kamen zu weiteren fünf Einzelsiegen durch Joachim Geiger, Matthias Wannenmacher, Jasmin Leser, Darius Kott und Gerhard Buck. Fritz Rothmund spielte remis, wogegen Wilfried Meger seinen Punkt abgeben musste

 

2. Spieltag:  11.11.2018

 

Mengen II – Lindau II  3,5:4,5

 

Eine knappe Niederlage gab es für die ‚Zweite‘, die jetzt Rang fünf in der Tabelle einnimmt. Fritz Rothmund gewann seine Partie kampflos, da Lindau nur mit sieben Spielern anreiste. Dominik Schuler gab schon aus der Eröffnung heraus stets den Ton an und baute eine enorme Angriffsstellung auf. Mit seinen starken Mittelbauern eroberte er eine Figur und nachdem die Schwerfiguren abgetauscht waren, blieb seinem Gegenspieler nur noch die Aufgabe. Lange ausgeglichen war die Partie von Jasmin Leser. Doch mit zunehmender Spieldauer drückte sie konsequent auf die schwachen Felder ihres Kontrahenten. Drei Mehrbauern standen schließlich auf der Habenseite der Mengenerin und nach einem Generalabtausch war der Punkt im Kasten. Christoph Schedel landete mit einem Plusbauern in einem Turmendspiel. Sein Gegenüber hatte jedoch den aktiveren König, so dass die Punkteteilung in Ordnung geht. Trotz zum Teil heftiger Gegenwehr mussten Joachim Geiger, Wilfried Meger, Matthias Wannenmacher und Darius Kott die Punkte ihren Gegenspielern überlassen.

 

1.Spieltag: 30.09.2018

 

 Friedrichshafen I – Mengen II  3:5

 

Die 2. Mannschaft der Schachfreunde Mengen kam beim Landesligaabsteiger Friedrichshafen I überraschend zu einem 5:3 Erfolg und startete wie die ‚Erste‘ und die ‚Dritte‘ erfolgreich in die neue Saison. Mengen kam zu drei Einzelsiegen: Joachim Geiger eroberte im Endspiel einen Springer und spielte die Partie dann sicher nach Hause. Matthias Wannenmacher hatte schon in der Eröffnung Vorteile, was sich in zwei Bauerngewinnen niederschlug und zum Partiegewinn reichte. In einer lange Zeit zweischneidigen Partie hatte Darius Kott das bessere Ende für sich, als er seinen Materialgewinn im Endspiel in einen Sieg ummünzte. Die sicheren Remispartien von Christoph Schedel, Fritz Rothmund, Gerhard Buck und Alexander Woroschejkin komplettierten den Mengener Erfolg. Wilfried Meger konnte seine Partie nicht mehr halten und musste sich geschlagen geben.

 

 

 

Spiellokal

Restaurant Lamm

Hauptstraße 131

88512 Mengen

07572/7632637

Spielabend

Jeden Freitag ab 20.00 Uhr

 

Mannschaftsspiele:

 

Bürgerhaus Rosna

Weiherhaldenstraße 12

88512 Mengen-Rosna

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schachfreunde Mengen e.V